ACTIO AD EXHIBENDUM

ACTIO AD EXHIBENDUM

VORLEGUNGSKLAGE IM RÖMISCHEN RECHT

HARKE, J. D.

94,54 €
IVA incluido
Disponible en 1 mes
Editorial:
DUNCKER & HUMBLOT
Año de edición:
2019
Materia
Derecho romano
ISBN:
978-3-428-15892-8
Edición:
1
94,54 €
IVA incluido
Disponible en 1 mes

Der heutige Jurist kennt den Vorlegungsanspruch (§ 809 BGB), weiß aber kaum etwas damit anzufangen. Ganz anders in Rom, wo sein Vorläufer, die actio ad exhibendum, die Juristen in vielfältiger Weise beschäftigte. Da die Klage an die Behauptung eines dinglichen Rechts durch den Kläger anknüpfte, liegt nahe, in ihr ein vorbereitendes Verfahren für den dinglichen Rechtsstreit zu sehen. In den Quellen erscheint sie zwar durchaus in dieser Funktion, aber häufig auch als Mittel, um die Auseinandersetzung der Parteien endgültig zu beenden. Schlüssel zur Erklärung dieses disparaten Befundes ist die Wirkungsweise der Klage: Sie erspart dem Kläger den Nachweis des behaupteten Rechts und unterwirft den Beklagten so einer besonderen Form von Verwirkung: Offenbart er seine Renitenz schon dadurch, dass er die ihm leicht zumutbare Vorlegung verweigert oder vereitelt, muss er sich gefallen lassen, auch ohne Beweis des dinglichen Rechts verurteilt zu werden. Dieser Mechanismus verliert mit einer allgemeinen Regel für die Beweisvereitelung seine Berechtigung und mit dem Prinzip der Naturalvollstreckung auch die entscheidende Voraussetzung seiner Existenz.

Artículos relacionados

  • FAMIGLIA E CIRCOLAZIONE DEI MODELLI GIURIDICI
    M. P. BACCARI
    Il volume raccoglie gli Atti dell'XI Seminario "La condizione giuridica della donna nel sistema romano" su "Famiglia e circolazione dei modelli giuridici. A margine della sentenza del Consiglio di Stato 26 ottobre 2015, n. 4899" organizzato dalla professoressa Maria Pia Baccari in collaborazione con il Centro Studi "Rosario Livatino" presso il Dipartimento di Giurisprudenza del...
    Queda 1 en Stock

    16,22 €

  • FONDAMENTI ROMANISTICI DEL DIRITTO EUROPEO
    LUCHETTI, G. / PETRUCCI, A.
    "Gli argomenti trattati nel primo volume di questa Collana costituiscono aspetti centrali della disciplina generale del contratto nella nostra tradizione giuridica e nel diritto attuale, che da essa si sviluppa. I principi della buona fede, della ragionevolezza e della libertà contrattuale, la nozione stessa di contratto, il corretto svolgimento delle trattative precontrattuali...
    Queda 1 en Stock

    52,73 €

  • LA PROMESSA UNILATERALE COME FONTE DI OBBLIGAZIONE
    HUANG, M.
    Queda 1 en Stock

    20,28 €

  • AN INTRODUCTION TO COMPARATIVE LAW THEORY AND METHOD
    GEOFFREY, S.
    Queda 1 en Stock

    29,12 €

  • HELENA AUGUSTA
    JULIA HILLNER
    In the middle of the third century, a girl was born on the north-eastern frontier of the Roman empire. Eighty years later, she died as Flavia Iulia Helena, Augusta of the Roman world and mother of the first Christian emperor Constantine, without ever having been married to an emperor herself. In Helena Augusta: Mother of the Empire, Julia Hillner traces Helena's story through h...
    Disponible en 1 mes

    37,42 €

  • CODEX. VOL. 3, 2022
    Riccardo Cardilli, Il «polmone orientale» del sistema romano e Il nuovo codice civile cineseMassimo Cultraro, Puer: Appunti per un’archeologia dell’infanzia alla luce del diritto romano arcaicoDaniela Di Ottavio, Intorno ad uno scambio epistolare tra Paul Krüger ed Emilio CostaGiulia Giuffrida, Iulia Domna: propaganda e strategia politica di una AugustaXu Guodong, La “de-soviet...
    Disponible en 10 días

    202,80 €

Otros libros del autor

  • ACTIO DE DOLO
    HARKE, J. D.
    Die römische Arglistklage, entfernter Vorläufer des heutigen Schadensersatzanspruchs aus § 826 BGB, kennzeichnet ein Missverhältnis von Potential und tatsächlichem Anwendungsbereich: Sie erfasst jeglichen mit Vorsatz herbeigeführten Vermögensnachteil und damit sogar Fälle, in denen sich der Schaden aus der Vorenthaltung einer vom Kläger begehrten Leistung ergibt. So entsteht di...
    Disponible en 1 mes

    94,54 €